Sonntag, 17. August 2014

Computer-Tipp: Fehlaussprachen im Screenreader korrigieren

Die Aussprache-Eigenarten elektronischer Stimmen können mir zeitweise gehörig auf die Nerven gehen, und das nicht zuletzt, weil ich bei hohem Sprechtempo manchmal Probleme habe, die kreativen Fehlinterpretationen überhaupt zu verstehen. "Husekäping" ist halt nicht das gleiche wie "Housekeeping", und die c't wird auch nicht wirklich "tst" ausgesprochen.

Abhilfe schafft in den meisten Fällen das Aussprachewörterbuch des Screenreaders. Dort kann man Aussprachefehler korrigieren, indem man die Übeltäter mit entsprechend gestalteten Aussprachemustern versieht. Die Beispiele in diesem Beitrag stammen aus meinem NVDA-Wörterbuch, ähnliche Funktionen sollten aber die meisten Screenreader mitbringen.

Tipp: Wer über die Sprachausgabe liest, der sollte sich die unten genannten Muster ggf, buchstabieren lassen, um die Idee dahinter zu verstehen.

Man kann beispielsweise "Housekeeping" ausspracheweise durch "Hauskieping" ersetzen. Ist nicht perfekt, aber leichter verständlich. Und wenn die "c't" durch "c t " ersetzt wird, dann klappt's auch mit der Heise-Publikation. Und wer auf "XXX-Websites" nicht als "30 Websutes" hingewiesen werden will, der kann wiederum "XXX" als "X X X " aussprechen lassen.

Dabei sollte man sich überlegen, welches das richtige Wörterbuch ist. In der Regel sollten diese Ersetzungen im Stimmwörterbuch aufgenommen werden, da Fehlaussprachen meist an der Stimme liegen und nicht am ScreenReader selbst.

Außerdem sollte man darauf achten, wirklich nur das gewünschte Wort zu erwischen und nichts anderes. Spricht die Stimme beispielsweise ein alleinstehendes "X" als "10" aus, so kann man zwar "X" durch "X " ersetzen lassen. Das zerhackt aber ein "Axiom" in ein "Ax iom". NVDA fehlt an dieser stelle leider die Option "Nur ganze Wörter ersetzen", technisch versierte Nutzer können sich aber meist mit regulären Ausdrücken behelfen (siehe unten).

Unter NVDA erreicht man die Wörterbücher übrigens über das Einstellungsmenü im NVDA-Menü (NVDA+N).


Einige einfache Beispiele


Als Beispiel möchte ich hier einen Auszug aus meinem Stimmenwörterbuch für den Vocalizer for NVDA (Version 2.0) wiedergeben. Ich habe die Ersetzungswörter in Anführungszeichen geschrieben, welche aber nicht mit ins Wörterbuch dürfen. Mit diesen Wörterbucheinträgen verfolge ich verschiedene Ziele: einige dienen dazu, die opft völlig unsinnigen Versuche des Vocalizers zu korrigieren, deutsche Wörter englisch oder französisch auszusprechen, während andere das Gegenteil bewirken sollen. Wiederum andere sollen Fehler bei der phonetischen Aussprache korrigieren. Dazu kommen eine Reihe von Ersetzungen, die Vocalizer daran hindern sollen, in allem eine Abkürzung zu sehen, selbst wenn die Buchstaben großgeschrieben sind, wie bei den bekannten Gitarrensauten "DR Strings", die Vocalizer als "Doktor Strings" präsentiert.

Bitte behaltet beim Lesen im Hinterkopf, dass diese Ersetzungen für einen bestimmten Screenreader und eine bestimmte Stimme erstellt wurden, in anderen Kombinationen aber nicht unbedingt das gleiche ergebnis erzielen werden.

  • Suchmuster: Cafe
    Ersetzen durch: "Kaffeeh"
  • Suchmuster: m²
    Ersetzen durch: "Quadratmeter"
  • Suchmuster: intime
    Ersetzen durch: "intieme"
  • Suchmuster: mobile
    Ersetzen durch: "mobiele"
  • Suchmuster: hbci
    Ersetzen durch: "H B C I "
  • Suchmuster: DR (Groß-/Kleinschreibung beachten)
    Ersetzen durch: "D R "
  • Suchmuster: Lieferavis
    Ersetzen durch: "Lieferavies"
  • Suchmuster: chancenlos
    Ersetzen durch: "schonßenlos"
  • Suchmuster: Bentele
    Ersetzen durch: "Benntelle"
  • Suchmuster: Highlight
    Ersetzen durch: "Hailait"
  • Suchmuster: betonen
    Ersetzen durch: "betoonen"
  • Suchmuster: Prince
    Ersetzen durch: "Prinns"
  • Suchmuster: Geduldsprobe
    Ersetzen durch: "GeduldsProbe"



Für Experten: harte Nüsse mit regulären Ausdrücken knacken


Zum Abschluss wird es mal wieder richtig technisch. Es gibt Ausspracheprobleme, die sich der normalen Wortersetzung hartnäckig verweigern. Ein Beispiel ist die fortgeschritten dämliche Eigenart von Vocalizer for NVDA, jeders "Pu", aus das kein Kleinbuchstabe folgt, als "Plutonium" zu lesen, wie z.B. beim bekannten SSH-Ckient "PuTTY". Um diesem Unsinn beizukommen, kann man auf reguläre Ausdrücke zurückgreifen:

Suchen nach: Pu([A-Z])
Ersetzen durch: Puh\1

Die Optionen "Groß-/Kleinschreibung beachten" und "Regulärer Ausdruck" müssen beide aktiviert sein.

Diese Lösung hat leider zwei kleine Nachteile. Zum einen musste ich ein "h" einfügen, was die Aussprache einiger Worte etwas eigenartig macht. Zum anderen funktioniert sie nicht, wenn man Worte einzeln vorlesen lässt. Etwas besseres ist mir aber noch nicht eingefallen, und zumindest erspart mir dieser Eintrag fortgeschrittene Schmerzerzeuger wie das bereits erwähnte "PlutoniumTTY".


Keine Kommentare:

Kommentar posten