Samstag, 19. Oktober 2013

Computer-Tipp: Zugriff auf die Windows Taskleiste und den Infobereich

Die Taskleiste


Die Windows Taskleiste ist mit der Tastatur und damit mit dem ScreenReader erreichbar. Um den Fokus in die Task-Leiste zu bringen, drückt man einfach die Windows-Taste mit der Taste T. Anschließend kann man mit den Cursortasten navigieren. Ein Druck auf die Kontextmenü-Taste ruft die Sprungliste der jeweiligen Anwendung auf, die oft nützliche Funktionen bringt, die in der eigentlichen Benutzerioberfläche nicht direkt zugänglich sind (so zum Beispiel beim Windows Media Player). Um die Anwendung in den Vordergrund zu bringen, drückt man einfach die Eingabetaste.


Der Infobereich (System Tray)


Auch der Infobereich rechts unten mit den Benachrichtigungssymbolen und dessen "Überlaufbereich", ist per Tastatur und Screen Reader benutzbar. Um den Fokus in den Infobereich zu bringen, drückt man die Windows-Taste mit der Taste B. Anschließend kann man mit den Cursortasten navigieren, mit der Kontextmenü-Taste die Menüs der einzelnen Symbole aufrufen (rechte Maustaste) oder mit der Eingabetaste das Symbol aktivieren (linke Maustaste). Reagiert mal eine Anwendung nicht auf die Eingabe- bzw. Leertaste, so kann man sie einfach durch einen simulierten Mausklick aufrufen.

Nach dem Drücken der Tastenkombination Win-B steht der Fokus übrigens auf dem Überlaufsymbol, das man mit der Leertaste öffnen kann, um an momentan nicht angezeigte Symbole zu kommen. Ist der Überlaufbereich ausgeklappt, so kann man mit Cursor rechts bzw. links alle vorhandenen Benachrichtigungssymbole kontinuierlich durchgehen. Ist die Uhr eingeblendet, so kann man natürlich auch hier das passende Kontextmenü aufrufen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten